Werben auf Schalke – so geht’s / NRZ - ZEUS 26.04.2013

Aufmerksam hören die Zeus-Reporter zu. Foto: Fotodesign Karsten Rabas

Gelsenkirchen. Die Zeus-Reporter waren in der Arena auf Schalke. Dort erfuhren sie alles rund um das Thema Sponsoring auf Schalke. Höhepunkt des Tages: Die Reporter wurden vor dem Spiel vom Stadionsprecher persönlich begrüßt.

Das ist wirklich eine besondere Ehre: Unsere Zeus-Reporter wurden in der Arena auf Schalke zum Spiel der Knappen gegen Bayer Leverkusen persönlich über die Lautsprecher im Stadion begrüßt. Und das vor über 61.000 Zuschauern. Damit versüßte Stadionsprecher Dirk Oberschulte-Beckmann den Nachwuchs-Reportern Luca Felix Rusch, Darline Derksen und Celine Uhrich den königsblauen Tag auf Schalke. Zuvor erfuhren die drei Schüler Spannendes rund um das Thema Sponsoring. Sie haben uns davon berichtet:

Wir waren gespannt, was uns erwartet, als wir am 13. April 2013 in die Veltins-Arena auf Schalke eingeladen wurden. Zunächst hat uns Svenja Schachten von Gazprom, dem Hauptsponsor von Schalke, erklärt, was Sponsoring ist.

 

Was ist Sponsoring?

Sponsoring bedeutet, dass eine Firma einem Verein Geld zahlt, damit die Firma in dem Stadion des Vereins Werbung aufhängen darf. Gazprom, der weltgrößte Gasproduzent aus Russland, will sich durch Sponsoring bekannt machen, zeigen, in welchen Bereichen sie tätig sind und ihr Image verbessern.

Uns stellte sich nun die Frage, warum Gazprom gerade auf Schalke wirbt. Svenja Schachten hat uns erklärt, dass Schalke so gut zu Gazprom passt, da das Unternehmen und Schalke sich sehr sympathisch sind und auch die Farben der Logos sehr gut zueinander passen. Außerdem ist der Ruhrpott das Zentrum der Energiewirtschaft in Deutschland.

Gazprom macht Werbung auf den Trikots, die die Spieler des FC Schalke 04 tragen, und auf der Videobande im Stadion. Das Unternehmen engagiert sich auch mit PR-Fan-Aktionen. Zum Beispiel die „Kopfnuss“ auf der Internetseite von Gazprom. Dort können die Fans ein Rätsel lösen und dadurch Karten für Schalke-Spiele gewinnen. Auch vor den Spielen des FC Schalke gibt es Aktionen.

Ein Problem gibt es mit der Werbung auf dem großen Videowürfel in der Mitte des Stadions. Selten gucken Leute auf den Würfel, deshalb hat sich Svenja Schachten etwas ausgedacht. Durch ein Eckenverhältnistippspiel wird die Aufmerksamkeit auf den Würfel gelenkt.

Es gibt noch viel mehr Aktionen, die auch soziale Projekte unterstützten, wie „Gib Gas gegen Gewalt!“ oder „Weil du es verdient hast!“. Mehr darüber kannst du auf den Internetseiten www.schalke04.de und www.gazprom-sport.de erfahren.

Weiterhin hat uns interessiert, warum die Veltins-Arena nicht Gazprom-Arena heißt. Darauf erläuterte Svenja Schachten, dass früher Veltins der Hauptsponsor war.

Als nächstes hat uns Frithjof Theilig etwas über seinen Job erzählt. Er ist zuständig für das Sponsoring von Schalke. Mit dem Sponsoring werden Ziele wie Image, Bekanntheit und Verkaufsziele verfolgt.

Schalke ist in den Top 10 der mitgliedsstärksten Vereine der Welt. Die Königsblauen haben rund 665.000 Fans bei Facebook sowie 75.000 Follower bei Twitter und insgesamt 1.500 Fanclubs weltweit.

Das Highlight des Tages war dann der Besuch des Bundesligaspiels Schalke gegen Bayer Leverkusen, das wir uns von der Presse-Tribüne aus anschauen durften. Ein großes Ereignis war, als uns der Stadionsprecher Dirk Oberschulte-Beckmann namentlich über die Lautsprecher begrüßt hat. Am Ende hatten beide Vereine zwei Tore geschossen und wir konnten mit vielen neuen Eindrücken nach Hause fahren.
Luca Felix Rusch, 8e, Unesco-Schule, Kamp-Lintfort

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok