Fairtrade Präsentationen und Spendenaktionen für die Kinder im Jemen

Am Tag der offenen Tür, 2.2.19, zeigten Schüler/innen des Fairtrade Teams eine Ausstellung zum Fairen Handel. Außerdem mixten sie leckere faire Bananenmilch.

Es gab auch eine Verkostung fairer Schokolade –  im Vergleich zu nicht fairer Schokolade. Auch die Anzahl von fairen Kaffeebohnen in einem Glas konnte geschätzt werden. Wenn die faire Schokolade erkannt oder die Anzahl der Kaffeebohnen annähernd richtig geschätzt wurde, gab es kleine Preise in Form von fairen Süßigkeiten.

Zusätzlich wurde ein Zitronenspiel angeboten mit einer fairen Zitrone im Wasserglas. Die Besucher konnten versuchen, ob ein Geldstück auf der Zitrone liegen bleibt.

 

Auf einem Tisch wurden faire Produkte aus dem Eine Welt Laden präsentiert wie z.B. Kaffee, Tee und Honig.

Für die Kinder lagen kleine Steine bereit, die sie bunt anmalen und mit nach Hause nehmen konnten.

Die UNICEF-AG verkaufte gegen eine Spende Selbstgebasteltes, wie z.B. Windlichtgläser. Muschelbilder und fertig bemalte bunte Steine.

Herzlichen Dank an Inge Arnolds-Gertz, sie betreute alle Aktionen mit und an Ulrike Spikker. Sie strickte viele wunderschöne bunte Spültücher, die wir auch gegen eine Spende für UNICEF verkauften.

Wir erhielten so Spenden in Höhe von 113,71 €.

Mitgeholfen am Tag der offenen Tür haben Steven Groboc, Lion Park, Dzenis Avdic, Fabian Derkum aus Jahrgang 9, Hjördis Fischer, 7a, Maren Hampf, 6a und Ilias Belghiran, 7d.

Schüler/innen der 6d bastelten im Technikunterricht bei Georg Hamm Ziehkreisel, die sie am Tag der offenen Tür verkauften. Das eingenommene Geld spendeten sie für UNICEF: 105,40 €.

Am letzten Elternsprechtag verkauften Islah el Yousfi und Sophie Nikolav aus dem 11. Jahrgang Waffeln und verkauften diese auch gegen eine Spende für UNICEF. Sie nahmen 55,00 € ein.

Hinzu kommen 360,00 €, die wir durch das Sammeln von Pfandflaschen in diesem Halbjahr erzielten. Besonders fleißig sammelte die 7c - 515 Flaschen! Vielen Dank auch an das Helferteam: Rümeysa, Jule und Lena aus der 8a.

Insgesamt können wir nun 634,11 € an UNICEF spenden und dieses Mal für die Kinder im Jemen.  

Laut UNICEF sind „rund 22 Millionen Menschen im Jemen auf humanitäre Hilfe angewiesen – das sind drei Viertel der Bevölkerung. Unter ihnen sind über elf Millionen Kinder und Jugendliche.“ UNICEF schätzt, dass 7 Millionen Kinder nicht genug Nahrung erhalten. Ca. alle zehn Minuten stirbt ein Kind an Mangelernährung und an Infektionskrankheiten.

 

Vielen Dank an den Förderverein unserer Schule, der die fairen Preise finanzierte.

Allen Spendern/innen und Helfern/innen sei herzlichst gedankt.

 

 

 

 

 

Petra König

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok