Kinobesuch: „Das geheime Leben der Bäume“

 

Nach dem Baum-Film: ein neuer Blick auf den Schulhof

Aus der Klasse 8b berichtet Kübra Alicioglu

Am Freitag, den 31. Januar 2020 haben die Klassen 8b, 8c und 8d im Rahmen des Biologieunterrichtes den Kinofilm „Das geheime Leben der Bäume“ von Jörg Adolph geschaut. Den Film haben wir im Kino „Hall of fame“ in Kamp-Lintfort angesehen. Der Grund, warum wir den Film angeguckt haben, ist, dass er zur unserer Unterrichtsreihe „Wald“ gepasst hat. Ein weiterer Grund ist, dass der Film auch sehr viele gute Kritiken bekommen hat. Biologie-Lehrerin Dr. Claudia Heuser hatte kurzfristig den Kinobesuch organisieren können, die jeweiligen Klassen- oder Biologielehrer haben sie bei dem Unterrichtsgang unterstützt.

Ein Naturdokumentation über den Wald im Kino 

„Das geheime Leben der Bäume“ ist eine Naturdokumentation aus dem Jahr 2019. Der Film ist eine Art kleine Zusammenfassung eines Buches: Peter Wohlleben öffnet uns die Augen über die verborgene Welt des Waldes im Buch „Das geheime Leben der Bäume“.

Der Film dauerte eine Stunde und 41 Minuten. In dem Film geht es auch um Peter Wohlleben: Er ist ein deutscher Förster und Autor. Er wurde 1964 geboren. Er wollte schon mit sechs Jahren ein Naturschützer werden; er studierte an einer Fachhochschule für Forstwirtschaft. Herr Wohlleben arbeitete nach seinem Studium zwei Jahrzehnte als Beamter in der Landesforstverwaltung.

Der berühmteste Förster Deutschlands: Peter Wohlleben

In dem Film gibt es auch ein Interview, wo er paar Fragen beantwortet. Er meint etwa, dass er gerne eine Buche wäre, da die Buche lieber in einer Familie oder Gruppe lebt, oder dass seine Frau ihn dazu gebracht hat, ein Buch zu schreiben.

Herr Wohlleben präsentiert uns im Film auch verschiedene Orte. Er hat uns unglaubliche Ereignisse und Beobachtungen im Wald gezeigt, zum Beispiel ein Baum, welcher zur Hälfte gespalten ist und trotzdem immer noch weiterwächst. 

Überall sind auf dem Rückweg Bäume zu sehen, mit denen man teilweise nach dem Kino-Erlebnis aber Mitleid empfinden kann

Herr Wohlleben macht auch bei vielen Veranstaltungen mit und dabei wurde die Kamera ebenfalls mitgenommen. Er hat auch zwischendurch mit seinem Handy seinen Alltag gefilmt, dabei hat er uns gezeigt, was er macht, wo er ist und was er so Schönes gefunden hat.

Nach dem Film sind wir dann zurück zur Schule gelaufen und haben rechtzeitig unsere Zeugnisse bekommen.

 

Kübra Alicioglu, Klasse 8b

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.